Neue Covid Regel im NEZNeue Covid Regel im NEZ

Sie befinden sich hier:

  1. Leistungsspektrum
  2. Unser Angebot
  3. Leistungen
  4. Neue Covid Regel im NEZ
Wegen der stark ansteigenden Infektionsraten mit dem Corona-Virus gelten ab dem 17.11.2021 neue Regelungen für Patient*innen des DRK-Norddeutschen Epilepsiezentrums, deren Eltern und Besucher*innen!

Patient*innen, Eltern / Begleitpersonen und Besucher*innen müssen – unabhängig von ihrem COVID19-Impfstatus! – vor Betreten des NEZ getestet werden oder einen maximal 24h alten Schnelltest aus einem Testzentrum / einer Arztpraxis oder Apotheke vorlegen. Selbsttests, die zuhause oder in der Schule vorgenommen wurden, sind nicht zulässig. PCR-Tests dürfen maximal 48h alt sein.

Personen, die in den letzten 5 Tagen Kontakt zu einer an COVID19 erkrankten / positiv getesteten Person hatten, dürfen das NEZ nicht betreten.

Wenn eine stationäre Aufnahme geplant ist und der Kontakt zu einer an COVID19 erkrankten / positiv getesteten Person weniger als 5 Tage zurückliegt, muss ein negativer PCR- oder Schnelltest mitgebracht werden (s. oben). Darüber hinaus 

  • werden wir hier bei der Aufnahme und täglich bis zum 5. Tag nach Kontakt einen Schnelltest durchführen
  • werden wir den Patienten / die Patientin vom Gruppenangebot solange isolieren, bis die 5 Tage ohne Symptome und ohne auffälliges Testergebnis verlaufen sind.
  • müssen sich Patient*innen mit Elternteil / Begleitperson in dieser Zeit im Zimmer aufhalten und werden nur zu den notwendigen Gesprächen / Untersuchungen geholt; Kinder und Jugendliche ohne Begleitperson werden auf der Station von Pflegekräften und Erzieherinnen einzeln betreut. Der Patient / die Patientin (soweit möglich) sowie die Begleitperson und alle Mitarbeiter*innen tragen im direkten Kontakt eine FFP2-Maske. Bei Auftreten eines positiven Testergebnisses wird die sofortige Entlassung veranlasst, sofern die medizinische Situation das zulässt. In diesem Fall werden alle Mitarbeiter*innen und alle Patient*innen / Begleitpersonen in der Klinik sofort mittels Schnelltest untersucht.
Unverändert gilt:

Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in einem Hochrisikogebiet (entsprechend der Ausweisung durch das RKI und/oder das zuständige Bundesministerium) aufgehalten haben, dürfen das NEZ nicht betreten.

Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einer an COVID19-erkrankten Person hatten und selber Symptome einer möglichen COVID19-Infektion haben (v.a. Husten, Fieber), dürfen das NEZ nicht betreten.

Als Besucher sind ausschließlich die Eltern / enge Betreuungspersonen zugelassen, Geschwisterkinder dürfen die Klinik nicht betreten.

Bitte beachten Sie durchgängig die notwendigen Hygiene-Maßnahmen (Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes in den Räumlichkeiten der Klinik, regelmäßiges Händewaschen und – Desinfektion, Abstand, regelmäßiges Lüften, Hust- und Niesetikette)!